Permalink

0

Matcha Beitrag im Radio bei hr1

Heute kam in der Sendung hr1 Vita ein Beitrag zu Matcha. Und, ganz ehrlich, der Beitrag war – unserer Meinung nach – unterirdisch schlecht. Warum?

Interviewed zu Matcha wurde Denise Tretter, Inhaberin von Micha Bubble Tea Station. Frau Tretter ist sicherlich sehr kompetent, was Bubble Tee angeht, nicht umsonst hat sie schon ein paar Läden eröffnet und scheinbar großen Erfolg damit.

Nun ist Bubble Tee aber etwas ganz anderes als Matcha. Anders von der Zielgruppe, vom Preisgefüge, von so ziemlich allem. Bubble Tee und Matcha haben nichts miteinander zu tun. Aber dennoch wurde hier ein Interview mit der Inhaberin eines Bubble Tee Ladens zu Matcha geführt.

Das ist in etwa so, als würde man den Fililalleiter eines McDonalds zu gehobener französischer Küche befragen.

Zudem entstand im Beitrag der unterschwellige Eindruck, dass Matcha auf eine ähnliche Schiene gedrückt werden soll, wie vor wenigen Monaten der Bubble Tee. Erst ein Hype, dann verteufelt und heute spricht keiner mehr darüber. Ähnlich ist es ja auch im Artikel auf Spiegel online gewesen.

Muss das sein? Kann man da nicht mal jemanden fragen, der sich mit sowas auskennt?

Hier mal ein paar Auszüge aus dem Beitrag und unsere Kommentierung:

“an sich schmeckt er bitter” – Matcha schmeckt nicht bitter. Billiges gemahlenes Grünteepulver (womöglich noch aus China) schmeckt bitter, aber echter, hochwertiger Matcha schmeckt nicht bitter.

“84 Kalorien pro 300ml” – Ja, natürlich hat ein solch zubereiteter Drink im Bubble Tee Laden Kalorien. Aber diese Kalorien rühren von der enthaltenen Milch und dem Süßungsmittel Stevia. Das hat doch nichts mit dem Matcha zu tun. (vgl.: http://matcha.net/gesundheit/naehrstoffe/)

“nicht für Kinder geeignet” – Matcha ist kein Getränk für Kinder, dazu ist im Matcha viel zu viel Koffein enthalten. Aber Kinder trinken auch keinen Espresso oder schwarzen Tee, oder? Bubble Tee ist ein Getränk für die eher jüngere Zielgruppe, aber Matcha ist das ganz sicher nicht.

“nichts für Menschen mit Herz- oder Leberproblemen” – Stimmt, aber Menschen mit Herz- oder Leberproblemen sollten doch auch keinen Kaffee, Cola etc. trinken?

Alles in allem mal wieder ein Beitrag über Matcha, weil im Moment jeder über Matcha spricht. Fundiert ist der Beitrag aber aus unserer Sicht leider nicht.

Leave a Reply

Required fields are marked *.