Permalink

0

Matcha Azuki Swirl Bread_Nokcha Pat Bbang

Auf dem Blog von missboulette gibt es ein sehr interessantes Rezept mit Matcha mit so tollen Bildern, dass man sofort Hunger bekommt.

Quelle: http://missboulette.wordpress.com/2012/05/31/matcha-azuki-swirl-bread_nokcha-pat-bbang/

 

Matcha Azuki Swirl Bread_Nokcha Pat Bbang

Wisst ihr es schon? Welche Füllung meine ich. Denn Pat bzw. Azuki ist nur eine Option unter vielen, wie bereits erwähnt.

 

Das Ganze habe ich so gemacht. Kurz und schmerzlos für eine Kastenform (oder macht gleich die doppelte Menge).

 

Vorzubereiten:

  1. Halbe Menge Grundrezept Hefeteig
  2. 2 TL Matcha
  3. Füllung nach Wunsch (bei mir Pat-Anko/Azukibohnenmus)

Hefeteig nach Angabe herstellen (für 1 Kastenform) – unbedingt an die langen Knetzeiten halten. Den fertig aufgegangenen Teig nochmals halbieren. In einem Glas 2 TL Matcha mit 1-2 EL Wasser (warm) zu einer glatten Paste verrühren (Milchaufschäumer oder Chasen). Eine Hälfte des Teiges mit Matcha gut verkneten. Auf einer bemehlten Fläche jede Teighälfte als schmales langes Rechteck ausrollen. Die kürzere Seite sollte ungefähr die Länge der Kastenform haben. Beide Teige von der Teigdicke leicht asymmetrisch ausrollen, d.h. ein Ende dicker als das andere Ende des Rechtecks (für einen schöneren Schwung). Den hellen Teig mit dem schmalen Ende nach vorne legen, den grünen mit dem dicken Ende darauf legen. Nun die Füllung gleichmäßig verteilen und beide Teighälften zusammen sehr eng aufrollen. Je enger desto schöner wird das Muster. Eine Kastenform buttern, mit Backpapier auslegen. Nochmals eine Stunde alles abgedeckt gehen lassen. Bei 150 Grad ca. 40 min. backen. Kurz auskühlen lassen und noch lauwarm genießen.

 

Tipps: Wer mehr Füllung haben will, kann bereits zwischen beide Teiglagen etwas davon verteilen. Ich hatte zusätzlich letzte Streuselreste vom Soboro Bbang über das Brot gestreut – die gaben eine zusätzliche Knackigkeit. Das nächste Mal werde ich mehr drüber streuen.

 

Leave a Reply

Required fields are marked *.