Permalink

0

Grüntee – Erdbeer Torte

Das ist doch mal die perfekte Idee für den “Matcha-Klatsch” mit FreundenInnen.

Viel Spaß beim Nachbacken – vielleicht schon heute nachmittag ;-)!

Quelle: http://kessybona.blogspot.de/2012/08/gruntee-erdbeer-torte.html

Grüntee – Erdbeer Torte

Heute Nachmittag kommen ein paar Arbeitskollegen meines Mannes zu Besuch. Und da wollte ich etwas hübsches zum Kaffee machen und auch ein bisschen Eindruck schinden. Und da mir eine einfache Erdbeertorte zu simpel vorkam, habe ich ein bisschen im Internet gestöbert und bin auf die Idee mit dem Grüntee gekommen. Der Konditorweltmeister Bernd Siefert hatte ein ähnliche gebacken und mir gefiel die Idee etwas ungewöhnliches mit frischen Früchten zu kombinieren. Ich kann mir diese Torte auch ganz wunderbar mit frischen Himbeeren oder Johannesbeeren vorstellen.

Für den Grüntee-Biskuit benötigt ihr

4 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
abgeriebene Schale von 1 Orange
125 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
2 TL Matcha-Grünteepulver

Für die Erdbeercreme

500 g Erdbeeren
Saft von ½ Orange
Mark von 1/2 Vanilleschote
150 g Zucker
400 g Naturjoghurt
400 g Erdbeermark
200 g Sahne
10 Blatt Gelatine

Das Rezept ist für eine große Springform (Ø 26 cm) berechnet. Da ich eine sehr kleine Springform benutzt habe (16 cm) habe ich die Mengenangaben zwar beibehalten, aber daraus 2 Böden gebacken. Einmal diesen hier und die andere Hälfte des Teiges habe ich mit dunklem Kakao verfeinert und separat gebacken für eine andere Torte.

Zunächst müsst ihr den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Dann die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Salz und Zucker steif schlagen. Eigelbe, Vanillemark, Zitronenschale unterrühren. Mehl mit Backpulver und Matcha darübersieben, unterheben. Biskuit in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen und im Ofen ca. 12 Min. backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und waagerecht einmal teilen.

Zwischendurch könnt ihr schon die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Orangensaft, Zucker und das Vanillemark in einem Topf erhitzen, Gelatine ausdrücken und darin unter Rühren auflösen. Fürs Erdbeermark 400 g Erdbeeren waschen, putzen und mit 2 EL Zucker pürieren. Jetzt den Joghurt dazu geben und anschließend noch die steif geschlagene Sahne unterheben.

Den 1. Boden auf den Tortenboden setzen, den Ring darum schließen. Ein bisschen Erdbeercreme auf dem Boden verteilen, so ca. 0,5 cm hoch. Einige Beeren halbieren und mit der Schnittseite nach außen an den Rand setzen. Die übrigen Beeren in die Mitte der Form setzen. Jetzt zwei Drittel der Creme einfüllen. Zweiten Boden auflegen und diesen mit der übrigen Creme bestreichen. Mindestens 4 Stunden kühlen. (Ich mache so etwas immer am Abend davor)

Jetzt muss nur noch die Tortendeko vorbereitet werden. Dafür habe ich dünne Waffelröllchen genommen und mit echter weißer Milkaschokolade verziert. Zuerst die Waffeln zurecht schneiden. Für die passende Höhe neben die Torte halten, noch ca. 0,5 cm dazu geben und mit einem Messer abschneiden. Die Milkaschokolade im Wasserbad schmelzen (aufpassen das kein Tropfen Wasser reinkommt, sonst wird die Schoki krisselig) dann die Röllchen nebeneinander auf ein Backpapier legen und die Schokolade darauf verteilen. Abkühlen bzw. trocknen lassen.

Nach dem Kühlen die übrigen Beeren auf die Tortenmitte setzen. Die Waffelröllchen am Rand verteilen und die Torte mit einem hübschen Schleifchen schmücken.

Leave a Reply

Required fields are marked *.